Christmas is Coming #3 (mit der Subculture von ABH)

Moin meine Lieben.

Und wieder ist eine weitere Woche im Countdown zu Weihnachten vergangen.
Heute habe ich einen etwas dunkleren aber wunderschön schimmernden Look für euch. Verwendet habe ich die Subculture Palette von Anastasia Beverlyhills:

Dann fangen wir mal an:

Meinen Lidschattenprimer sette ich mit dem RCMA No Colour Powder

Mit einem Blendepinsel trage ich Dawn in meine Lidfalte auf .

An den oberen Rand meines beweglichen Lides trage ich mit einem festgebundenen Lidschattenpinsel Untamed auf.
Dabei achte ich darauf, dass die Farbe am äußeren Augenwinkel leicht spitz ausläuft und außen etwas dunkler ist, als innen.
Anschließend blende ich mit dem Pinsel, mit dem ich zuvor Dawn aufgetragen habe, die beiden Farben ineinander, dass zwar eine klare Grenze zwischen den beiden Tönen ist, aber doch ein softer Übergang entsteht.

Ebenfalls mit einem festgebundenen Pinsel trage ich Mercury auf mein gesamtes bewegliches Lid auf.

Nun kommt Schimmer ins Spiel: mit einem angefeuchteten flachen Pinsel trage ich Electric über Mercury auf.

Mit Untamed kreiere ich mit Hilfe eines Eyelinerpinsels einen kleinen Wing.

Nach dem Auftragen meiner Foundation blende ich am unteren Wimpernkranz Untamed.

Als Highlight in den Augeninnenwinkel kommt eine Mischung aus Cube, Electric und Whisper Of Gilt (von Mac).
Das Ganze trage ich mit einem feuchten Pencilbrush auf.

Zum Schluss noch Mascara, ein Nudefarbener Kajal an der unteren Wasserlinie und einen schwarzen an der oberen Wasserlinie.

Fertig ist ein etwas dunklerer aber doch festlicher Look.

Wie gefällt er euch?

Bis dann,
eure Melinda

2 thoughts on “Christmas is Coming #3 (mit der Subculture von ABH)

  1. Diesen Look muss ich bei Gelegenheit UNBEDINGT mal nachschminken. Dir Kombination sieht so toll aus und die Grüntöne habe ich noch nie benutzt. 🙈

    1. Ich muss zugeben, dass dieser Look einer meiner liebsten überhaupt geworden ist 😀
      Bin gespannt auf deine interpretation des Looks 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.